Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Passau aktuell


Ilsanker Josef

WGP muss bezahlbaren Wohnraum schaffen statt Bankkonten füllen

WGP muss Vorreiter für bezahlbares und klimafreundliches Wohnen werden Zur Veröffentlichung der WGP Geschäftszahlen in der PNP erklärt Josef Ilsanker, Kreisvorsitzender der Linken Passau: „ die Entwicklung bei der WGP ist auf den ersten Blick sehr erfreulich, besonders wenn man sich an die Fusion der Wohnungsaufbau mit der verschuldeten... Weiterlesen


Passau muss sich zur Seenotrettung bekennen!

Seebrücke: CSU Vize Hasenberger setzt falschen Kurs Am 16.7. kritisiert der Passauer CSU Vize, Hasenberger, dass die Seebrücke falsche Signale setzt. Dazu erklärt Josef Ilsanker, Kreisvorsitzender der Partei DIE LINKE. Passau: „Herr Hasenberger setzt den falschen Kurs. Als LINKE begrüßen wir, dass Oberbürgermeister Dupper das Ansinnen der... Weiterlesen


Josef Ilsanker

Expertengespräch: Versorgungslücken bei Schwangerschaftsabbrüchen müssen geschlossen werden.

Stadt und Landkreis müssen Medizinern die Entscheidung überlassen Vertreterinnen und Vertreter der bayerischen Linken trafen sich in Passau mit Thoralf Fricke, Landesgeschäftsführer von pro familia Bayern zum Expertengespräch. Das Thema des Treffens war die Versorgungsituation bei Schwangerschaftsabbrüchen nach der Beratungsregelung.  Fricke wies... Weiterlesen


LINKE. will Touristen und Radfahrer im Bereich der Schiffsanlegestellen besser schützen

LINKE. fordert eigenen Radweg an der Donaulände Wie die Beschilderung ausweist, führt der Donauradweg entlang der Schiffanlegestellen. Das führt zu Problemen für die Radfahrer, wie DIE LINKE. Passau in ihrem Brief an Oberbürgermeister Jürgen Dupper und den Leiter des Ordnungsamtes Josef Zacher feststellt. Die komplette Fläche sei immer wieder... Weiterlesen


Klage gegen Videoüberwachung im Klostergarten Passau eingereicht

Heute hat Josef Ilsanker gemeinsam mit der Gesellschaft für Freiheitsrechte e.V. Klage gegen die Videoüberwachung im städtischen Park „Klostergarten Passau“ eingereicht. Mit zehn Kameras überwacht die Stadt Passau dort ihre Bürger und Bürgerinnen. Nennenswerte Kriminalität war dort in den letzten Jahren aber nicht zu verzeichnen. Initiiert und... Weiterlesen