Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Antrag: Kulturgutschein

Antrag: Gelebte Solidarität wertschätzen, Kultur unterstützen
Antragssteller: Josef Ilsanker DIE LINKE

Der Stadtrat möge beschließen:
Die Stadt Passau stellt für das Jahr 2022 Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren, mit Erstwohnsitz im Stadtgebiet, einen Kulturgutschein in Höhe von 30 Euro zur Verfügung.
1) Der Kulturgutschein hat die Form eines Gutscheinheftes. Dies setzt sich aus 10 Einzelgutscheinen (a 3 Euro) zusammen, welche einzeln oder im Paket für Eintritte genutzt werden können.
2) Die Gutscheine sind für städtischen Kultur- und Freizeiteinrichtungen (z.B. Museen oder PEB) sowie städtische Freizeit- und Kulturangebote nutzbar.
3) Private Konzertveranstalter, Kinobetreiber oder andere Kulturveranstalter können sich bei der Stadt registrieren lassen und danach ebenfalls die Gutscheine entgegennehmen und mit der Stadt Passau verrechnen. Die Veranstaltungen / Angebote müssen sich dabei im Stadtgebiet befinden.
4) Die Gutscheine werden von einer zentralen Stelle im Rathaus ausgegeben (Bürgerbüro).
5) Gutscheine gelten nur für das Jahr 2022.

Begründung:
Das Gutscheinheft ist ein Zeichen der Anerkennung für ein Jahr Solidarität mit älteren Menschen und zum Ausgleich für verpasste Erlebnisse. Junge Menschen haben viel zum Schutz jetzt geimpfter vulnerabler Gruppen beigetragen, müssen aber selber noch auf Impfungen warten. Schülerinnen und Schüler, Jugendliche und junge Erwachsene haben sich zurückgenommen, und sie tun es noch immer. Diese gelebte Solidarität verdient Dank und Anerkennung. Mit dem Gutscheinheft kann die Stadt Passau ihre Anerkennung zeigen und sorgt dafür, dass neue gemeinsame Erlebnisse entstehen. Zugleich kommt dieses Angebot auch der Kulturbranche zu Gute. Da uns die sozialen Verwerfungen noch länger beschäftigten werden, sorgt das Gutscheinheft auch dafür, dass das gemeinsame Erleben eines Konzertes, Festivals, der gemeinsame Freibad- oder Kinobesuch nicht am Geldbeutel scheitert.


Mit freundlichen Grüßen
gez. Ilsanker Josef


Die Pressemitteilung zum Kulturschein finden Sie unter:
https://www.die-linke-passau.de/nc/presse/detail/news/die-linke-fordert-kulturgutschein-fuer-14-bis-18-jaehrige-gelebte-solidaritaet-anerkennen/

Anfragen

Sehr geehrter Hr. Oberbürgermeister,
sehr geehrte Damen und Herren,

anlässlich er letztjährigen Beratungen bzgl. meines Antrages „Coronahilfe für die Frauenhilfe“ führte das Jugendamt an, dass es keine Zunahme der Fallzahlen in Passau gäbe. Nun liegen die bundesweiten Zahlen/Statistiken vor, die bundesweit eine andere Entwicklung zeichnen. Ich bitte deshalb um Beantwortung meiner Fragen zum Themenkomplex häusliche Gewalt

Fragebereich: Gewalt gegen Frauen
1) Wie hoch war die Zahl der Frauenhausbelegungen aus Passau. Bitte auch die Vergleichszahlen 2018 und 2019 anführen.
2) Wie wird die Entwicklung bewertet?

Fragebereich: Gewalt gegen Kinder
1) Wie hoch ist die Zahl der bekanntgewordenen Fälle sexueller, psychischer und physischer Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen im häuslichen Umfeld.
2) Wie hoch schätzt das Jugendamt die Zahl der während Corona nicht bekanntgewordenen Fälle sexueller, psychischer und physischer Gewalt gegen Kinder und Jugendliche im häuslichen Umfeld ein (Dunkelfeld)
3) Wenn die Zahlen von der landes- und bundesweiten Entwicklung abweichen: Wie erklärt sich das Jugendamt diese Entwicklung.
4) Sollten die Zahlen unterhalb der landes- und bundesweiten Entwicklung liegen: Gibt es besondere Maßnahmen mit dem dies zu begründen ist?


Mit freundlichen Grüßen
gez. Ilsanker Josef

Sehr geehrter Hr. Oberbürgermeister,
sehr geehrte Damen und Herren,

ich bitte um Beantwortung folgender Fragen zum Wohnungsbestand der WGP.
1) In vielen Wohnungen besteht die Heizung noch aus Einzelöfen. Bitte dabei auch die Vergleichszahlen von 2018 und 2019 anführen
2) In wie vielen Wohnungen sind die Öfen in Besitz der Mieter:innen
3) Wenn möglich die Gesamtzahl der Öfen nennen und diese ach Befeuerungsart aufschlüsseln (Öl-, Gas, Holz/Pallets usw.). Sollte Beantwortung durch Öfen in Privatbesitz nicht möglich sein bitte die Frage anhand der Öfen in WGP Besitz beantworten.
4) In wie vielen der betroffenen Wohnung ist für das Jahr 2021 eine Umstellung auf Zentral-/Etagen/ Thermenheizung angedacht

Für die Beantwortung meiner Fragen bedanke ich mich bereits im voraus.


Mit freundlichen Grüßen
gez. Ilsanker Josef


Unser Programm für Passau

Unser Programm zur Kommunalwahl 2020 können Sie gerne per Mail an info@die-linke-passau.de anfordern.